Blumen des Herzens

//Blumen des Herzens

Die Blumen des Herzens wollen freundliche Pflege,
ihre Wurzel ist überall,
aber sie selbst
gedeihen in heiterer Witterung nur.

Friedrich Hölderlin

Danke

Danke für den blauen Himmel,
die Sonne, den Mond und die Sterne.
Danke für die Wolken,
den Wind, den Schnee und den Regen.
Danke für das Grün der Hecken,
Sträucher, Bäume und Wiesen.
Danke für das bunte der Blumen,
für den Duft der Blüten,
für das Singen der Vögel,
für die Geräusche der Welt.
Danke für den Boden, auf dem ich gehe.
Danke für die Luft, die ich atme.
Danke für jede Sekunde,
die Du uns geschenkt hast.
Danke für jede Sekunde,
die Du uns noch schenkst.
Danke, dass ich zu Dir beten darf.
Danke, dass ich an Dich glauben darf.
Danke, dass ich Dich lieben darf.
Danke, dass es Dich gibt.

Manfred Eck

Wir müssen Gott finden, und wir können ihn nicht finden in Unruhe und Lärm. Gott ist der Freund der Stille. Schau auf die Natur – Bäume, Blumen, Gras -, all das wächst in Stille. Schau auf die Sterne, den Mond und die Sonne, wie sie sich in Stille bewegen…
Wir brauchen Stille, um Seelen berühren zu können.

Hl. Mutter Teresa von Kalkutta

2018-04-20T10:00:05+00:00 14. April 2018|Betrachtungen|