Musikerinnen und Musiker 2018-04-25T20:53:08+00:00

Musikerinnen und Musiker

Stiftskirchenmusikerin

Seit Oktober 2017 ist Mag. Barbara Schmelz BA MA die erste hauptamtliche Kirchenmusikerin in der Geschichte des Klosters. Sie ersann und organisiert die Kirchenmusikreihe „Nonnberger Abendmusiken“ und gründete den Kammerchor „Nonnberger Stiftsvokalisten“, deren Leiterin sie ist. Im Stift Nonnberg ist sie zudem für die Stimmbildung der Benediktinerfrauen zuständig.

Zusammen mit Sr. M. Emmanuel Ingruber versieht sie ferner Orgeldienste bei Messe oder Choralvesper und ist für die Sanierung der Nonnberger Instrumente verantwortlich.

Das an Ort und Stelle Realisieren und Aufführen von Musikstücken aus dem klostereigenen Archiv mit dem „hauseigenen“ Ensemble ist ihr ein Herzensanliegen.

Stiftskirchenmusikerin Mag. Barbara Schmelz BA MA
Stiftskirchenmusikerin Mag. Barbara Schmelz BA MA

Lebenslauf

Die aus Burghausen in Oberbayern stammende Musikerin studierte nach dem Abitur Kirchenmusik mit Hauptfach Gesang und Konzertfach Orgel an der Universität für Musik und darstellende Kunst Mozarteum Salzburg sowie an der Königlichen Musikhochschule Kopenhagen. Prägende Lehrerpersönlichkeiten waren dabei Hannfried Lucke und Bine Katrine Bryndorf. Beide Studien schloss sie mit Auszeichnung ab.

Sie erhielt zahlreiche Leistungsstipendien, war Studienassistentin von Prof. Joachim Brügge, Sopranistin im Kammerchor des Mozarteums sowie Organistin beim Salzburger Adventsingen im Großen Festspielhaus.

Im Jahr 2015 wurde sie als erste Frau an die Basilika des Klosters Scheyern berufen, war Leiterin der gesamten Basilikamusik und der Singschule, Basilikaorganistin und künstlerischer Kopf der dortigen renommierten Sommerkonzertreihe.

2017 kehrte sie nach Salzburg zurück und besetzte die neu geschaffene Stelle als Kirchenmusikerin an der Salzburger Benediktinerinnenabtei Stift Nonnberg.

Stiftsorganistinnen

Seit dem Jahr 1957 bekleidet Sr. M. Emmanuel Ingruber das Amt der Organistin im Kloster. Bis 2016 unterstützte sie Sr. M. Jadwiga Rybarski bei den Orgeldiensten. Ihre musikalischen Ausbildungen erhielten die beiden am Mozarteum Salzburg bzw. an der Krakauer Musikhochschule.

Nonnberger Stiftsvokalisten

Der Projektkammerchor wurde 2017 von Stiftskirchenmusikerin Barbara Schmelz gegründet. Vor allem A cappella Chormusik von den Meistern der Alten Musik und zeitgenössische geistliche Chormusik wird in intensiven Probephasen erarbeitet. Mit großem Bedacht auf Authentizität, Intensität, Klang- und Sprachschönheit werden die Werke sodann bei den Nonnberger Abendmusiken in der exzellenten Akustik der Stiftskirche vor dem Publikum zu Gehör gebracht.

Im Moment besteht das Ensemble aus einem Doppelquartett bzw. acht Sängerinnen und Sängern.
In besonderen Fällen wird der Kammerchor auf 12 bzw. 16 Sängerinnen und Sänger erweitert. Sollten Sie Interesse haben und verfügen Sie über Erfahrungen im Kammerchorbereich, können Sie gerne über die Kontaktadresse Kirchenmusik.stift-nonnberg@gmx.at einen Termin zum Vorsingen mit Stiftskirchenmusikerin Barbara Schmelz vereinbaren.

Der Nonnen-/Frauenchor

Das Stift Nonnberg sieht auf eine große Chortradition zurück. Der Frauenchor der Klosterschwestern war weithin bekannt für seine Leichtigkeit und „engelsgleiche“ Klangschönheit. Vor allem bei den Maiandachten freuten sich die Besucher auf die musikalische Gestaltung durch die Klosterfrauen. Auch in diesem Jahr wird der über die Jahre kleiner gewordene Chor bei den Maiandachten singen, verstärkt von weltlichen Frauen, die sowohl klanglich als auch menschlich gut mit den Chorfrauen harmonieren.