Allerheiligen – Gottesdienst der Benediktiner vom Stift St. Peter

//Allerheiligen – Gottesdienst der Benediktiner vom Stift St. Peter

Allerheiligen

Benediktiner vom Stift St. Peter feiern in unsrer Abteikirche.

Seit 30. September ist unsre Stiftskirche Gastgeberin für alle Sonn- und Feiertagsgottesdienste des Stiftes St. Peter, das seine Kirche wegen Renovierung für ein Jahr schließen musste. So freuen wir Nonnbergerinnen uns über die Belebung unsrer Stiftskirche und nehmen so weit als möglich auch daran teil.

Zum ersten Mal sang der Chor der Stiftsmusik St. Peter unter der Leitung von Stiftskapellmeister Peter Peinstingl, Günther Firlinger (Orgel), J.M.Haydns „Deutsches Hochamt“ in unsrer Kirche.

Erzabt Korbinian Birnbacher verwies in seiner Predigt  beim Pontifikalamt auf die Berufung zur Heiligkeit aller Getauften. Einige markante Sätze dürfen wir hier wiedergeben: „Sie alle  (die Heiligen) haben in der Schrift und im Leben die Begegnung mit ihrem Schöpfer gesucht und mit ihrer ganzen Existenz und all ihren Möglichkeiten auf Gottes Ruf geantwortet.“ „Paulus nennt alle Christen  „heilig“- einzig und allein aufgrund der Taufe! Es ist also die Gemeinschaft und Beziehung zu Gott, die einen Menschen heiligt. Aber gerade diese Beziehung und Gemeinschaft ist Geschenk – niemals Verdienst, freie Erwählung.“ „Die Heiligen sind vielmehr die, die hoffen dürfen, Gott zu sehen, wie er ist (vgl. 1 Joh 3,3). Es sind die selig zu preisenden Menschen, die ein reines Herz haben, denn sie werden Gott schauen (vgl. Mt 5,8).“ Die Predigt schloss er mit folgenden Worten: „Ich habe mir deshalb abgewöhnt, Allerheiligen als das Fest aller auf unseren Altären vergoldeten Glaubensriesen zu feiern, sondern als Fest aller Getauften: als Fest zur Erinnerung an die Würde der Gotteskindschaft und an die Erwählung durch Gott! Gerade auch mit allen gnadenhaften Unvollkommenheiten, Brüchen und Makeln, die unser Leben stets prägen und begleiten. Amen“

2018-11-09T10:31:10+00:00 2. November 2018|Alle Beiträge|