Das Hochfest Verkündigung des Herrn, der 25. März, war für uns ein besonderer Freudentag, da Mutter Veronika in der Chorkapelle unsere Postulantin Cornelia nach einjährigem Postulat ins Noviziat aufnehmen konnte. Nachdem sie ihre Bitte um Aufnahme ins Noviziat ausgesprochen hatte, wurde Cornelia von Mutter Veronika mit dem gesegneten Habit, Gürtel, Skapulier und weißem Schleier bekleidet. Dann folgte der von allen Mitschwestern mit Freude und Spannung erwartete Moment der Namensgebung – und aus der Postulantin Cornelia wurde die Novizin Sr. M. Nicola von der Hl. Familie.

Namenspatron ist der hl. Nikolaus von der Flüe, ein Heiliger, der auch einen deutlichen salzburgischen und benediktinischen Bezug hat: sein Geburtstag ist der 24. September – Festtag der Salzburger Landespartone hl. Rupert und hl. Virgil., der Tag seines Heimganges ist der 21. März, der Tag des Heimgangs des hl. Benedikt. Während ihres Aufenthaltes in der Schweiz begegnete Sr. M. Nicola auf der Suche nach Gott und ihrer Berufung dem hl. Nikolaus von der Flüe, dessen Lebensführung sie zum Nachdenken anregte und der sie seitdem begleitet. Möge er ihr nun ein verlässlicher Führer auf dem monastischen Lebensweg sein!

Vor ihrer Einkleidung erzählte Sr. M. Nicola bei einem Interview für die Zeitschrift des Salzburger Priesterseminars  von ihrem Berufungsweg. Interview